Angebote suchen

AlterDatum / Angebot / DetailsMint-Pass Angebot
16-20
Rent a student an der OTH Amberg-Weiden


Uhrzeit:
Nach individueller Terminvereinbarung. Gut geeignet sind die Oster-, Pfingst- oder Herbstferien.
Anzahl Teilnehmer: Du kannst alleine teilnehmen oder mit 1-2 Freunden oder Freundinnen.
Alter: Jugendliche ab 16 Jahre
Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos.

Beschreibung:
Du kannst einen Tag einen Studenten oder eine Studentin an unserer Hochschule begleiten - z.B. in die Vorlesungen, die Mensa, die Bibliothek und die Lerngruppe - und so schon einmal erfahren, wie es sich anfühlt zu studieren. Außerdem lernst du unsere Hochschule kennen und bekommst Infos zu Studiengängen, die dich interessieren.

Anbieter:
Studien- und Career Service und Studierende der OTH Amberg-Weiden

Anmeldung:
Rückfragen per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anmeldung über Online-Formular: https://www.oth-aw.de/informieren-und-entdecken/einrichtungen/studien-und-career-service/angebote-fuer-studieninteressierte/#rent-a-student

Sonstiges:
Treffpunkt: An der OTH in Amberg oder in Weiden - je nachdem wo der Studiengang angesiedelt ist, der dich interessiert…

10-16,16-20,>20
Do, 05.03.2020
Nachhaltig schön verpackt


Uhrzeit:
19.00 bis 20.30 Uhr
Alter: ab 12 Jahre
Kosten: 15,- € inkl. Materialkosten (Vorabüberweisung)

Beschreibung
Zu hundert Prozent aus Naturmaterialien hergestellt, sind wiederverwendbare Bienenwachstürcher eine ebenso schöne wie nachhaltige Alternaive zu Frischhaltefolie und Alu. Sie sind wunderbar geeigent, um Lebensmittel frisch zu halten oder die Brotzeit einzupacken. In diesem Kurs stellen die TeilnehmerInnen unter fachkundiger Anleitung selbst Bienenwachstücher her.

Wer macht es?
Elisbeth Loschge, Gartenbäuerin

Anbieter
HAUS AM HABSBERG. Geschäftsstelle Landratsamt Neumarkt i.d.OPf.
Nürnberger Str. 1, 92318 Neumarkt i.d.OPf.
Tel.: 09181 470-311 | Fax: 09181 470-6811 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Anmeldung
Für jede Veranstaltung ist eine telefonische Anmeldung bei der Geschäftsstelle notwendig. Soweit im Programm nicht anders beschrieben, wird die Anmeldung für alle Veranstaltungen erst nach der Überweisung des Teilnehmerbeitrags auf das Konto IBAN: DE 66 7605 2080 0000 0045 98, BIC: BYLADEM1NMA gültig (Empfänger Landschaftspflegeverband Neumarkt). Bitte geben Sie im Betreff Ihren Namen und das Datum der Veranstaltung an. Ein Rücktritt mit Erstattung der Teilnahmegebühr muss rechtzeitig vor dem Veranstaltungstermin erklärt werden. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre volle Anschrift mit Telefonnummer an, sodass wir Sie über Änderungen/Absagen informieren können.
button-mint-pass
10-16
Fr, 06.03.2020
Kinderabend: Die “Mond”-phasen der Venus


Uhrzeit:
19.00 bis 20.00 Uhr
Alter: ab ca. 8 Jahre
Kosten: 4,- €

Beschreibung
Ein Abend für die ganze Familie! Leicht verständlicher Vortrag und im Anschluss eine Himmelsbeobachtung mit unseren Teleskopen. Die Himmelsbeobachtung ist nur bei geeigneten Wetterverhältnissen möglich!

Wer macht es?
Vortrag von Richard Pragner, Bayerische Volksternwarte e.V.

Anbieter
Fritz-Weithas-Sternwarte Neumarkt
 
Anmeldung
nicht nötig; 09181 45858 (Info-Telefon nur am Veranstaltungsabend besetzt)
button-mint-pass
10-16,16-20,>20
Sa, 28.03.2020
Tag der Astronomie 2020 – Venus, Mond und die sieben Schwestern


Uhrzeit:
17.00 bis 23.00 Uhr
Alter: ab ca. 10 Jahre
Kosten: 4,- €

Beschreibung

Führungen durch die Sternwarte, bei geeigneten Wetterverhältnissen außerdem zunächst Sonnenbeobachtung, nach Einbruch der Dunkelheit Deep-Sky Beobachtung, Sternbildführungen sowie Vermittlung von Informationen zum Thema Lichtverschmutzung.
Unser Ehrenvorsitzender Hans-Werner Neumann wird jeweils um 17:00, 18:00 und 19:00 Uhr in unserem Vortragsraum einen Kurzvortrag von ca. 15 min. über die Lichtverschmutzung halten.

Das Weltall mit eigenen Augen sehen: Die Welt der Sterne ist den meisten von uns unbekannt. Vom Großen Wagen hat jeder schon einmal gehört, doch wo findet man ihn? Und kann ich eigentlich mein „Sternzeichen“ auch am Himmel finden? Welcher der vielen Sterne ist vielleicht ein Planet? Am 28. März 2020 laden Sternwarten und Astronomievereine in ganz Deutschland wieder dazu ein, um genau diese Fragen zu beantworten – und die Welt der Sterne mit den eigenen Augen zu erkunden.

Was gibt es zu sehen? Zwei helle Objekte ziehen die Blicke auf sich: Über dem südwestlichen Horizont leuchtet die schmale Sichel des zunehmenden Mondes. Direkt darüber glänzt Venus, der Abendstern. Und nur eine Handbreit über der Venus macht sich eine kleine Sternengruppe bemerkbar: das ist der Sternhaufen der Plejaden, auch Siebengestirn genannt. Im Teleskop zeigt sich Venus dann übrigens wie ein kleiner Halbmond.

Der Sternenhimmel am Astronomietag: Mond und Venus halten sich derzeit im Sternbild Stier auf. Sein hellster Stern – ein Stück links vom Mond – heißt Aldebaran. Er leuchtet rötlich und deutet das blutunterlaufene Auge des Tieres an. Der Stier ist ein typisches Wintersternbild, das jetzt im Frühjahr abends bald untergeht. Im Süden funkeln weitere Sternbilder: Orion, der Himmelsjäger mit seiner markanten Figur aus sieben Sternen, links darunter fällt Sirius auf, der hellste Stern am Himmel und Hauptstern des Sternbildes Großer Hund. Über dem Orion stehen die Zwillinge und der Fuhrmann hoch am Himmel. Links der Zwillinge geht das blasse Sternbild Krebs am aufgehellten Himmel meist unter. Dann kommt wieder ein heller Stern: Regulus, der Hauptstern des Löwen. Unter Krebs und Löwe sind nicht viele Sterne zu sehen. Einer fällt doch auf: Alphard, der hellste Stern der Wasserschlange. Sein Name bedeutet übersetzt nicht zufällig „der Einsame“.

Störung durch Lichtverschmutzung: Licht hat auch seine Schattenseiten: In unseren hell erleuchteten Städten und Siedlungen verenden Insekten an den Laternen, die Tierwelt wird in ihrem Lebensrhythmus gestört, das Naturerlebnis Sternenhimmel völlig überstrahlt. Daher werden an vielen Orten sogenannte „Sternenparks“ gegründet, wo man den Sternenhimmel noch ungestört genießen kann:

www.sternenpark-westhavelland.de/
www.sternenpark-schwaebische-alb.de/
www.pfaelzerwald.de/projekte/sternenpark/
biosphaerenreservat-rhoen.de/sternenpark
www.nationalpark-eifel.de/de/nationalpark-erleben/sternenpark/
www.reitimwinkl.de/sommerurlaub/sternenpark

Licht aus – Sterne an! Passend zum Astronomietag ruft der WWF am Abend des Astronomietages von 20:30 bis 21:30 Uhr zur „Earth hour“ auf. Einfach mal für eine Stunde das Licht auslassen, dabei Strom sparen, die Umwelt schonen und als Dank die Sterne sehen.

Wer macht es?
Volkssternwarte Neumarkt

Anbieter
Fritz-Weithas-Sternwarte Neumarkt
 
Anmeldung
nicht nötig; 09181 45858 (Info-Telefon nur am Veranstaltungsabend besetzt)
button-mint-pass
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen